Besuch des Außenministers, Nikos Kotzias in Washington – Treffen mit seinem Amtskollegen Rex Tillerson

http://www.graktuell.gr/index.php/articles/politik-wirtschaft/1298-besuch-des-au%C3%9Fenministers,-nikos-kotzias-in-washington-%E2%80%93-treffen-mit-seinem-amtskollegen-rex-tillerson

Den regionalen geopolitischen Wert Griechenlands als stabiler und zuverlässiger Partner der USA, sowie die Möglichkeiten einer weiteren Entwicklung dieses geopolitischen Wertes in einer Region der Instabilität und der Unzuverlässigkeit, wie im südöstlichen Mittelmeerraum, hob der Außenminister Griechenlands, Nikos Kotzias hervor, bei seinen Gesprächen, die er mit seinem US-Amtskollegen, Rex Tillerson führte, im Rahmen seines ersten Besuchs in der Hauptstadt der USA, nach der Amtsübernahme vom Präsidenten Donald Trump.

Im unter vier Augengespräch zwischen den beiden Außenministern, das c.40 Minuten gedauert hat, hörte Rex Tillerson mit großer Aufmerksamkeit und Interesse die griechischen Positionen, die Nikos Kotzias in seiner Analyse über die Situation in der südöstlichen Mittelmeerregion und auf dem Balkan erläuterte. Nach der Ansicht der griechischen Regierung kann Griechenland eine Schlüsselrolle in dieser Region als Zuverlässiger Partner spielen und entscheidend zur regionalen Stabilität beitragen.

„ Ich habe Herrn Tillerson nicht auf traditioneller Weise informiert. Vielmehr wollte er unsere Analyse der Region hören, nämlich auf welcher Weise kann es Stabilität und Sicherheit in dieser Region geben“ erklärte Außenminister Kotzias und unterstrich dabei, dass die Unterstützung Griechenlands durch die USA fortgesetzt werden wird und sogar auch größer als in der Vergangenheit sein wird.

Der Chef der griechischen Diplomatie hatte auch ein wichtiges Treffen mit dem Berater des US-Präsidenten für Nationale Sicherheit, Herbert Raymond McMaster. Er hatte auch verschiedene Treffen mit Organisationen der griechischen Diaspora in den USA, mit denen er Fragen der Zusammenarbeit und der Koordination für die bessere Beförderung der griechischen politischen Positionen erläuterte.