3. HELLAS FILMBOX BERLIN

24.-28.1.2018 @ URBAN SPREE

 ALLES NEU. WAS WAR UND WAS WIRD!

Die Filmeinreichung beginnt am 05.10.2017 und endet am 10.11.2017. Bitte lesen Sie die Einreichungsbestimmungen. Filme können nur in der Sektion New Vision eingereicht werden.

Mehr: http://www.hellasfilmbox.de/film-einreichen/

HELLAS FILMBOX BERLIN war von Anfang an nicht nur ein Filmfestival, das Griechenland im Fokus hatte. Es war vor allem ein Statement für das kreative Griechenland. Ein Statement für eine sich wieder neu zu definierende Beziehung zwischen Deutschland und Griechenland in einem auseinanderbrechenden Europa.

HELLAS FILMBOX BERLIN hat den deutsch-griechischen Dialog in einer für beide Länder politisch und zwischenmenschlich schwierigen Zeit in Gang gehalten. Das ist während der beiden ersten Filmfestival-Editionen im Januar 2016 und Januar 2017 sowie während der Roadshow durch Deutschland außerordentlich gut gelungen:

HELLAS FILMBOX BERLIN

– zeigte innerhalb eines Jahres mehr als 130 griechische Filme, über 60 davon mit eigens für die Festival-Vorführungen angefertigten deutschen Untertiteln

– ermöglichte einem – vorwiegend deutschen – Live-Publikum von mehr als 10.000 Menschen neue Einblicke und Informationen; es sorgte für Gesprächsstoff, Emotion und Spannung

– wurde in dieser Zeit in mehr als 500 Presseberichten in deutschen und griechischen Medien thematisiert (u.a. ARD, ZDF, 3Sat, SAT1, BILD, Stern, Focus, ZEIT)

– brachte innerhalb von 12 Monaten mehr als 200 griechische und deutsche Kreative, vor allem Filmschaffende, zusammen

– wurde „aus dem Stand“ zum größten griechischen Kultur-Event außerhalb Griechenlands

 

UND SO GEHT’S – NEU, ANDERS – WEITER:

HELLAS FILMBOX BERLIN UNBOXED

Neuer Ort: im Urban Spree auf dem RAW-Gelände Berlin-Friedrichshain

Filme, Konzerte, Ausstellungen, Workshops, Diskussionen, Greek Market, Café-Shop, Food-Track – all das für 5 Tage an einem der angesagtesten Orte Berlins

Neue Festivaldirektoren: Ioanna Kriona & Dimitris Argyriou

Beide Filmemacher stehen für einen länderübergreifenden, spannenden, emotionalen und publikumsaffinen Kultur-Diskurs mit großartigen Künstlern, Querdenkern, innovativen Filmemachern und begnadeten Individualisten.

Neuer Charakter: Im Zentrum des Festivals sind die “Box Talks” – eine Kombination aus Workshop, Entertainment, Künstlerporträt. Geplant sind drei solche “Box Talks” an drei Tagen, bei denen immer ein deutscher und ein griechischer Filmemacher bzw. Künstler im Mittelpunkt ist. Jeder der Eingeladenen stellt in einem – von einem Moderator geführten – Gespräch sein Werk schlaglichtartig vor, diskutiert darüber und nimmt teil an der kontroversen Debatte über diverse Themen. All das ist möglich und erwünscht: Filmausschnitte. Trailer. Blinks. Thesen. Antithesen. Life-Performances. Dialog. Pamphlete. Manifeste. Konzepte. Happenings.

Daneben wird es einen Wettbewerb in der Kategorie „New Vision“ geben sowie zwei Film-Retrospektiven.

HELLAS FILMBOX BERLIN verspricht für alle Besucher ein alternativ-spektakuläres Festival mit vielen Überraschungen und Highlights zu werden. Ein aufregendes Ereignis mitten im lauen deutschen Winter.

Presse Büro

Sofia Stavrianidou  (Deutschland,Griechenland) sofia.stavrianidou@gmail.com
Katharina Hein (Deutschland)
presse@hellasfilmbox.de