„The longest Run“ Film von Marianna Economou in Rahmen des Festivals „17. Dokumentarfilm-Nächte über Syrien“

Der Berlin Documentary Film Club (BDFC) ist stolz, sein erstes Mini-Dokumentarfilm-Festival Still Relevant – Documentary Nights on Syria bekanntgeben zu können.

Drei Tage lang werden Dokumentarfilme gezeigt, die sich mit diesem Thema beschäftigen, gefolgt jeweils von einer Gesprächsrunde mit den Filmregisseuren und Experten des Syrien-Konflikts.

Der Hintergrund dieses Festivals ist der Aufbau eines kontinuierlichen Fokus auf ein wichtiges Thema, das von Medien oder Kultur nicht beiseite geschoben werden sollte.

Das Festival findet vom 31. Oktober bis 2. November statt – jeden Abend im Berliner �b-ware! Ladenkino.

Mehr unter: www.facebook.com/berlindocclub

Am 2. November 2017 – 20.00 findet die Vorführung des Films „The longest Run“ von Marianna Economou statt.

Jasim und Alsaleh sind minderjähringe Flüchtlinge, die aus Syrien und dem Irak gekommen und in einem griechischem Gefängnis gelandet sind, angeklagt für das Schmuggeln illegaler Migranten. Mit einzigartigem Zugang zum Jugendgefängnis und dem Gerichtssaal, begleitet der Film ganz nah die zwei Freunde während ihres Arrestes, der Verhandlung und nach dem Urteilsspruch durch eine Geschichte der Ungewissheit, welche enthüllt, wie die Jugendlichen gezwungen werden, Migranten über die Grenze nach Griechenland zu transportieren, während die Schmuggler zurückbleiben und ungestört weitermachen wie bisher.

Webseite und Trailer: http://www.thelongestrun.eu/