Die Nike von Samothrake, Auferstehung einer Ikone

Donnerstag, 05. November 2015, 19:00 Uhr, Holzhaus am Ilsepl.

(ARTE, 50 Minuten)

Doku-Film über die Restaurierungsarbeiten an der antiken Statue. Frankreich 2013. Es geht um die Dokumentation der Restaurierungsarbeiten der antiken Skulptur “Die Nike von Samothrake”. Zwischen Göttergestalt und Mensch: Die antike Skulptur der Siegesgöttin Nike ist eines der bekanntesten Werke des Pariser Louvre. Die Nike von Samothrake überbringt symbolisch sowohl den Sieg als auch den Frieden. Entstanden ist sie vermutlich um 190 v. Chr. Die gesamte Statue ist 328 cm hoch, wobei die Figur selbst 245 cm groß ist. Der Diplomat Charles Champoisecau fand die Fragmende der Nike-Statue 1863 im Heiligtum der Kamiren auf der kleinen griechischen Insel Samothrake in der Nord-Ägäis und brachte sie mit Genehmigung der Hohen Pforte in Konstantinopel nach Paris. 1879 entdeckten Franzosen den Sockel, der rechte Handteller wurde 1950 gefunden. Die Suche nach Kopf und Armen blieb erfolglos. Der Sockel wurde aus grauem Marmor von der Insel Rhodos gefertigt, die Statue selbst aus weißem Marmor von der Insel Paros. Im Gegensatz zur Mona Lisa oder zur Venus von Milo blieb vieles von der Geschichte der Siegesgöttin “Nike” trotz ihrer großen Bekanntheit im Dunkeln, z.B. von welchen Bildhauern und wann wurde das marmorne Meisterwerk erschaffen?

( http://www.dgg-saar-ev.de/veranstaltungen.htm )