Die Krise in Griechenland

 27. April 2015, 19:00 Uhr, Berlin

Ort: Winckelmann-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin, Raum 2091/92, 2. OG im Westflügel

Buchvorstellung und anschließende Diskussion mit den Herausgebern Dr. Wolfgang Schultheiß und Dr. Ulf-Dieter Klemm

Die Krise in Griechenland ist viel mehr als eine bloße Finanzkrise. Die Autoren dieses Sammelbands widmen sich in 28 Beiträgen dem Verlauf und den Gründen der Krise. Sie beleuchten die historische Perspektive seit der griechischen Staatsgründung sowie die äußeren Rahmenbedingungen der Krise, untersuchen eingehend die deutsch-griechischen Problemfelder, verfolgen die Diskussion um den richtigen Weg zur Lösung der noch nicht überwundenen Krise und diskutieren unter der Überschrift „Die Krise als Chance“ praktische Lösungsansätze. Sie räumen mit auf die Antike fixierten Vorstellungen über das heutige Griechenland auf und gehen kritisch auf Mentalität und staatliche Strukturen in Griechenland ein. Sie liefern damit die erste umfassende Analyse der Krise.

Es ist selten, dass ein faktengesättigtes, wissenschaftlichen Standards genügendes Buch so viel politische Empathie aufbringt wie dieser Band. Den beiden Herausgebern, beide ehemalige deutsche Karrierediplomaten mit intensiver Erfahrung in dem Land, geht es darum, das Zerrbild einer Nation zu zerstören.

Ruf und Herkunft der Autoren aus Griechenland, Deutschland, Großbritannien und Tschechien und den Fachrichtungen Geschichte, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft, Journalismus und Diplomatie garantieren dabei, dass die verschiedensten Sichtweisen berücksichtigt werden. Die leicht verständlichen Beiträge sind eine unersetzliche Quelle für alle, die sich ernsthaft und fundiert mit der Krise in Griechenland – ihren Gründen, Auswirkungen und Lösungsmöglichkeiten – befassen wollen.

Infos: http://www.dggb.de/vortraege.html