Alkinoos Ioannidis & Yiorgos Kaloudis

 19. April 2015,  Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Ort: Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

24. April 2015,  20:15 Uhr , Einlass: 19:00 Uhr

Ort: Kursaal Bad Cannstatt, Königsplatz 1, 70372 Stuttgart

Alkinoos Ioannidis ist einer der beliebtesten griechisch-zypriotischen Songwriter und Interpreten.

Seine Tourneen führten ihn unter anderem in Venues wie den Madison Square Garden, das Lincoln Centre (NYC), die Queen Elizabeth Hall (London), die Berliner Philharmonie, das Akropolis-Theater (Athen), das antike Theater von Epidauros und die Glazunov-Halle (St. Petersburg).

Fünf Jahre nach seinem letzten Album „Neroponti” („Wolkenbruch“) meldet sich Alkinoos Ioannidis mit dreizehn sehr realen und zeitgleich persönlichen Stücken und dem neuem Album „Mikri Valitsa“ („Kleiner Reisekoffer“) zurück. Der Titel bezieht sich sowohl auf die Situation, in der sich sein Land befindet, wie auf seine eigene persönliche und familiäre Situation als jemand, der dreimal im Laufe der vergangenen Jahre kurz davor war auszuwandern. Daher ist das Album jenen gewidmet, „die gezwungen sind, ihr Land zu verlassen, ebenso wie jenen, die von ihnen verlassen werden“.

Zusammen mit dem Virtuosen auf den Saiteninstrumenten Yiorgos Kaloudis wechseln sie vom Cello und der Gitarre zur Lyra oder zur Laute. In ihrem ganz eigenen unverwechselbaren Stil mischen sie unterschiedliche Genres, indem sie aus dem Erbe verschiedener Kulturen schöpfen. Zwei einzigartige Künstler auf der Bühne, eine besondere Stimme, Songs, die alle kulturellen und sprachlichen Barrieren überwinden. Reisen Sie in eine neue Welt der Klänge und Gefühle.

Alkinoos Ioannidis: Gesang, Gitarre, Laute

Yiorgos Kaloudis: Cello, Kretische Lyra, Vocals

Evangelos Lappas: Ton

Infos: http://www.greeklyrics.de/griechische-musik-aktuell/veranstaltungen.html