GEHEIMNISSE / ΜΥΣΤΙΚΑ

15. April 2015, 19.00 Uhr, Berlin

Ort: Griechische Kulturstiftung, Am Monbijouplatz 12 (2. OG), 10178 Berlin

mit Prosa und Theaterstücken von Vangélis Hatziyannídis (in deutscher Sprache)

  • Vangélis Hatziyannídis und die Übersetzerin Birgit Hildebrand lesen aus “Οι τέσσερις τοίχοι (Die vier Wände)
  • “Am Bildschirm Licht”: Szenische Lesung des Jugendstücks (Auszüge), eingerichtet von Elena Sokratous und Jennifer Tharr
  • “Die Puppenfrau”, Monolog (Auszüge): Es liest die Schauspielerin Barbara Schnitzler (Deutsches Theater) Sein erster Roman “Οι τέσσερις τοίχοι” (Die vier Wände) erschien 2000, erhielt den Diavazo-Preis für Erstlingswerke und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. In Frankreich erhielt der Roman den Prix Laure-Bataillon für die beste Romanübersetzung des Jahres. Die englische Übersetzung stand auf der Shortlist für den Independent Foreign Fiction Prize.Als Dramatiker debütierte er 2003 mit dem Einakter “Μεταμφίεση” (Verkleidung). 2004 folgten das Stück “Λάσπη” (Schlamm) und der Monolog “Λα Πουπέ” (Die Puppenfrau), der 2008 am SFENDONI-Theater in Athen uraufgeführt wurde. Mit dem Jugendstück “Στην οθόνη φως” (Am Bildschirm Licht) schrieb Hatziyannídis ein Jugendstück. Es wurde 2011 am Onassis Cultural Centre uraufgeführt und gewann 2013 den Publikumspreis beim Heidelberger Stückemarkt.Vangélis Hatziyannídis lebt in Athen.
  • Sein neues Stück “Κέικ” (Cake) ist seit 2014 am Nationaltheater Athen in der Regie von Petros Filippidis zu sehen. “Am Bildschirm Licht” ist das erste Werk von Vangélis Hatziyannídis, das 2012 ins Deutsche übersetzt wurde. Im Frühjahr 2015 folgte die Übersetzung des Monologs “Die Puppenfrau”. Sein neues Jugendstück “Ένα τραγούδι” (Ein Lied) wurde im Rahmen des deutsch-griechischen Jugendtheaterprojekts „Mein Leben – mein Theater / Η ζωή μου – το θέατρο μου“ ins Deutsche übersetzt.
  • Es folgten der Roman “Ο φιλοξενούμενος” (Der Gast) 2004 und der Erzählband “Φυσικές ιστορίες” (Natürliche Geschichten) 2006. Sein neuester Roman “Το ελάχιστο ίχνος” (Die schwache Spur) bekam 2013 den Preis der Literaturzeitschrift “Klepsydra” für den besten Roman des Jahres.
  • Vangélis Hatziyannídis ist Prosaautor und Dramatiker und wurde 1967 in Serres (Nordgriechenland) geboren. Er studierte Jura an der Universität von Athen und Schauspiel an der Veakis-Schauspielschule. Einige Jahre arbeitete er als Schauspieler.