EINLADUNG – zyprische Miniaturen 3 – 2019

Zwei Teile, die zusammengehören, haben sich nach einer friedlichen Revolution in Deutschland vor 30 Jahren wieder vereint.
Im Jahr des Mauerfalls möchten wir an diesen historischen Wandel in Deutschland erinnern und gleichzeitig die Aufmerksamkeit auf Zypern und Nikosia lenken,

das nach 45 Jahren immer noch ein geteiltes Land der Europäischen Union ist mit einer verstümmelten Hauptstadt.

NIKOSIA Diavortrag Lyrik Musik

6. Juni 2019,  19 Uhr freier Eintritt * Institut français

* Bitte mit schriftlicher Anmeldung spätestens bis zum 4. Juni unter Angabe von vollständigem Namen und E-Mail-

Adresse an kulturattache@botschaft-zypern.de

Sie erhalten dann eine Bestätigung uber Ihre Reservierung.

Eine Zeitreise durch die alte Stadt mit der Archäologin und Kunsthistorikerin Anna Marangou,

Fotografie Giorgos Pantazis,

Musik Savvas Savva.

Der Vortrag ist auf Deutsch.

Die langjährige Geschichte einer Stadt, die Okzident und Orient widerspiegelt, auch Palmen und Garten der englischen Herrschaft zugleich, die byzantinischen Kirchen und die Moscheen! Eine uralte Stadt, die in der Antike als Königreich glänzte, als Hauptstadt des byzantinischen Zyperns, eine Stadt, die Franken, Genueser,

Venezianer, Osmanen und Engländer beherbergte, eine Stadt, heute geteilt, die zu überleben versucht, indem sie sich zwischen gestern und heute bewegt.

 Ort Institut français, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin

Veranstalter Botschaft der Republik Zypern, Kulturabteilung

Kontakt kulturattache@botschaft-zypern.de

zyprische Miniaturen 2019