Einladung zu Ökumenischer Gedenkveranstaltung

Der Verein der Griechen aus Pontos in München e.V., in Kooperation mit dem Genozid-Ausschuss und den Vereinen der Griechen aus Pontos in Bayern laden Sie ein:

am 19. Mai 2019 jährt sich zum 100. Mal das Jahresgedenken an den Beginn der Endphase des Genozids an Griechen im Pontosgebiet und in Kleinasien. Zu diesem Zeitpunkt (Mai 1919) war die Vernichtung der Pontosgriechen mit ca. 500 000 Toten schon in vollem Gange.

Im Auftrag des Sultans sollte Mustafa Kemal die Ordnung in der Region wiederherstellen und den Schutz der Christen gewährleisten. Stattdessen setzte sich Kemal an die Spitze der regierungsfeindlichen Bewegung, die als „Befreiungskrieg“ in die türkische Geschichte einging.

Diese Phase, von 1919 – 1922, ist die Endphase des Genozids an den Griechen aus Pontos und aus Kleinasien. Sie erlitten dabei dasselbe schreckliche Schicksal wie die Armenier während des ersten Weltkrieges (1915).

Deshalb wollen wir mit einem orthodoxen Gottesdienst in ökumenischer Verbundenheit allen Opfern des Genozids, der Griechen aus Pontos, aus Kleinasien und aus Thrakien im Osmanischen Reich, ebenso der Armenier und der Assyrer/Aramäer gedenken.

Der Gottesdienst findet statt in der:

Griechisch-Orthodoxe Allerheiligenkirche, Ungererstr. 131, 80805 München

Sonntag, 5. Mai 2019 um 16:30 Uhr

Details finden Sie in der folgenden Programmübersicht