” Zur Hörkultur der Griechen”.

Freitag, den 21. Februar 2020,  um 19:30 (Einlass ab 19:00)
Vortrag vom Prof. Dr. Hans Eideneier zum Thema

Im Gegensatz zu einer Schriftkultur werden in einer Hörkultur die künstlerischen Leistungen der Dichtung und Prosa nicht über das sehende Auge, sondern über das hörende Ohr rezipiert. Die griechische Sprache und Kultur hat bis heute in dieser Form überlebt, weil sie die menschlichen Grundbedürfnisse und Anforderungen an eine Kultur besser abdeckte als eine Schriftkultur, die an das Lernen von Lesen und Schreiben gebunden ist.

Der Vortrag findet im Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 23, Berlin-Charlottenburg statt.

Es ist eine gemeinsame Veranstaltung von Exantas Berlin und der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Berlin e.V.

http://exantas.de/events/zur-hoerkultur-der-griechen-2/